100337 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #158270: Edelsteinschleiferweg (Idar-Oberstein)

Kategorie: Wandern
Deutschland » Rheinland-Pfalz » Landkreis Birkenfeld » Idar-Oberstein

Alter Mineneingang Steinkaulenberg

Edelsteinschleiferweg (Saar-Hunsrück-Steig)

Empfohlene Gehrichtung: Im Uhrzeigersinn.

Der Weg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 60 Erlebnispunkten bewertet.
(Wandersiegel gültig bis Dezember 2019)

Schwierigkeit: Mittel.

Tauchen Sie ein, in die Welt der Edelsteine. Die Traumschleife steht ganz im Zeichen der edlen Kostbarkeiten. Sie liegt im westlichen Teil Idar-Obersteins und startet im Stadtteil Tiefenstein an der Historischen Weiherschleife. Der gesamte Weg führt durch landschaftlich, geologisch sehr anspruchsvolles und naturnahes Gelände mit herrlichen Ausblicken und immer ganz dicht dran an der Schmuckstadt.
Eine Tour, die dank geschickter Streckenführung trotz des engen Kontakts zum dicht besiedelten städtischen Umfeld überraschend erlebnisreich ist.
Einzig Stille sollte man auf dieser Tour nicht erwarten.

Tipp: Besuchen Sie die Edelsteinminen im Steinkaulenberg, die einzigen für Besucher zugänglichen "Mineralienminen" in Europa.

Wegbeschreibung:
Vom Parkplatz führt der Weg über das Gelände der Historischen Weiherschleife.
Wir überqueren die B422 und der erste steile Anstieg steht bevor.
Vom Aussichtspunkt "Flak-Stellung" bieten sich Ausblicke über die Weiherschleife, die dahinter steil aufsteigenden Felswände eines Steinbruchs und zum einige Kilometer entfernt auf einem Bergsporn stehenden Turm der Wildenburg im Nationalpark Hunsrück-Hochwald.

Auf stadtnahen Waldwegen, die von den verschiedensten Punkten einen Einstieg zum Weg ermöglichen, wandern wir oberhalb Idar-Obersteins. Nachdem wir die Saarstaße gequert haben, geht es Richtung Algenrodt. Dort queren wir am Kreisverkehr ("Rabenkreisel") eine weitere Straße und nähern uns anschließend dem Aussichtspunkt Schachenkopf mit einem weiteren Ausblick über die Stadt. Kurze Zeit später passieren wir das Schützenhaus des Schützenvereins, gelangen zum Aussichtspunkt Hasenklopp und wandern durch den Dietzenwald zum Picknickplatz "Dietzenplatte".

Wir folgen dem Weg weiter durchs Waldgebiet, queren später die Straße " Am Rilchenberg" und sind auf dem Weg zum Aussichtspunkt Enzweiler.
Oberhalb des Stadtteils gönnen wir uns eine Rast mit außergewöhnlichen Blicken ins Nahetal. Unten im Tal verläuft die Traumschleife "Rund um die Kama".
Der von der Nahe steil auf ragende "Krechelsfels" innerhalb des 49 ha großen Naturschutzgebiets "Kammerwoog-Krechelsfels" ist unübersehbar.
Nur wenige Minuten später gelangen wir zum Aussichtspunkt "Morgensonne".
Auf schmalem, schattigem Pfad durchwandern wir anschließend ein weiteres Waldgebiet. Vom Aussichtspunkt "Felsentor" reicht der Blick nach Rötsweiler.
Vom Felsentor führt der Weg auf Waldpassagen Richtung Algenrodt, dort streifen wir die Ortsrandlage und befinden uns schnell auf dem Weg zum Besucherstollen der Edelsteinminen Steinkaulenberg. Unterwegs passieren wir viele ehemalige Stolleneingänge. Der Wanderweg verläuft über die Abraumhalden früherer Edelsteinminen.

In dem mehr als 400 Meter langen Besucherstollen des Steinkaulenbergs erwartet den Besucher eine Märchenwelt, in der Bergkristalle, Amethyst, Jaspis, Achat und Rauchquarz, die sich noch im Muttergestein befinden, millionenfach glitzern und funkeln. Nachdem wir den Besucherparkplatz der Edelsteinminen hinter uns haben, windet sich ein steiler, schmaler Waldpfad nach unten ins Idarbachtal. Dort überqueren wir die B422 und sind an der Historischen Weiherschleife angekommen.

Startpunkt:
Start und Ziel ist der Parkplatz an der Historischen Weiherschleife, Tiefensteiner Straße 120 oder 129, 55743 Idar-Oberstein - Koordinaten (WGS84): 49.730354, 7.285170


http://www.saar-hunsrueck-steig.de/traumschleifen/edelsteinschleiferweg
http://www.wanderinstitut.de/premiumwege/rheinland-pfalz/edelsteinschleiferweg/
https://www.outdooractive.com/de/wanderung/nahe/traumschleife-edelsteinschleiferweg/14452581/

Grundsätzliches:
Die von mir in diesem Portal eingestellte Tour wurde mit einem Garmin-Gerät aufgezeichnet. In engen und/oder tiefen Tälern sowie in dichten Wäldern kann es zu Ungenauigkeiten des Steckenverlaufs kommen.
Diese Tour wurde am PC mit gpsies (www.gpsies.com) in Verbindung mit Kartenmaterial auf Grundlage von Google Maps und OpenStreetMap auf Ungenauigkeiten überprüft und im Bedarfsfall korrigiert, sodass von einer genauen Streckenführung ausgegangen werden kann.
Sollten dennoch Fehler auftreten, bitte mir melden.
Denkt daran, dass sich die Streckenbeschaffenheit jederzeit ändern kann.
Bitte geht rücksichtsvoll mit Radfahrern, Wanderern, Tieren und der Natur um und hinterlasst keinen Müll.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?