100495 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #158001: Avenue Verte/ Green Way/ Radweg Paris nach London 4.Etappe

Kategorie: Fahrrad Touring
Frankreich » Seine-Maritime » Normandie » Dieppe

Herrliche Normandie-Landschaften

Dieses ist die Fortsetzung der Route von Paris nach London 3.Etappe. Bei der heutigen Etappe geht es von Forges-les-Eaux nach Dieppe . Diese Strecke ist die "Königs-Etappe" des Avenue Verte. Der Weg wurde auf einer stillgelegten Bahnstrecke angelegt. Es geht stetig leicht bergab und man hat fantastische Aussichten auf die Landschaften der Normandie.

In Neuville-Ferrières (ca. 16km nach dem Start) gibt es eine sehr saubere überdachte Picknick-Stationen mit Tischen, Stühlen, Toiletten, Waschbecken und Mülltonnen.

Überhaupt ist dieser Streckenabschnitt sehr gepflegt. Der Randstreifen wird regelmäßig gemäht und die Asphaltdecke der Fahrbahn befindet sich in einem tadellosem Zustand.

Ungefähr auf der Hälfte der Strecke (nach 25km) wird  Mesnieres-en-Bray mit dem  Renaissance- Schloss erreicht. Nach weiteren 20km kann man im Seengebiet von Arques-la-Bataille eine Rast einlegen oder einen Abstecher zur Schlossruine (unteres zweites Bild von links) unternehmen.

Für Fahrradfahrer könnte der Hinweis auf ein gut sortiertes Fahrradgeschäft in Rouxmesnil-Bouteilles (ca. 5km vor dem Ziel Dieppe) wichtig sein. Hier gibt es ein breites Spektrum von Ersatzteilen und Zubehör. Auch eine Werkstatt ist integriert.

Die letzen Kilometer geht es im urbanen Gebiet von Dieppe dem Ziel entgegen. Nach einer kurzen Fahrt an der Strandpromenade wird rechts abgebogen und der Fluss Arques über eine Hubbrücke überquert. Auf der kleinen Insel gelangt man rechtshaltend in den Fischereihafen. Dieser war der erste Hafen in Frankreich, welcher Jakobsmuscheln vermarktete. Diese Muschel wird natürlich als besondere Spezialität in zahlreichen Restaurants der Stadt angeboten. Man kann sie in allen ihren Formen genießen, als normannisches Carpaccio oder im Dieppener Eintopf, einer edlen lokalen Spezialität. 

Nun geht es über eine Kettendrehbrücke und man gelangt in die Altstadt, einstige Heimstatt der zahlreichen Fischer. Über die Rue de la Cité de Limes und Rue Alfred Blanc gelangt man auf den Chemin des Falaises und erblickt,  die im Jahre 1876 auf den Pollet Klippen erbaute Notre-Dame de Bonsecour. Im Inneren kann man etliche Marmortafeln in Erinnerung an die Seeleute, welche  auf hoher See ihr Leben verloren, besichtigen.

Aber auch die grandiose Aussicht auf die gesamte Stadt und die Kreidefelsen (zweite Bild unten rechts) sollte nicht unerwähnt bleiben. Unsere Unterkunft an diesem Tag in der Pension Chambres d´hotes Atypik können wir guten Gewissens weiterempfehlen. Sowohl die Gastfreundschaft der Vermieter, als auch die Unterkunft incl. des außergewöhnlichen Frühstücks mit selbstgekochter Marmelade lassen keine Wünsche offen. 

Die Fortsetzung der Tour (5.Etappe) ist hier beschrieben.

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?