100337 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #155045: Kneiflspitze

Kategorie: Bergtour
Deutschland » Oberbayern » Berchtesgadener Land » Berchtesgadener Land - Salzburger Land

unweit der Marxenhöhe, Blick zum Watzmann

Sonntag, 11.12.2016: Der Wetterbericht sagte bis Mittag ein paar Sonnenstunden voraus, ehe es dann am Nachmittag zu Regenfällen kommen wird. Das wollte ich ausnutzen und bin nach Maria Gern bei Berchtesgaden gefahren um die Kneiflspitze mit seiner grandiosen Aussicht zu erwandern. Meistens ist das mein Ziel, wenn die Schneerosen blühen. Aber da braucht man dann schon fast eine Platzkarte am Gipfel! Es hat sich gelohnt. Der Wetterbericht stimmte und die meisten Wanderer kamen erst, als ich schon wieder talwärts unterwegs war.! 

Für mich der schönste Startplatz ist bei der bekannten Kirche von Maria Gern. Zwischen Gasthaus und Kirche führt eine 26 % steile schmale Asphaltstraße aufwärts. Bevor man in den Wald eintaucht sollte man einen Blick rückwärts werfen. Es bietet sich ein Fotomotiv, das man auf vielen Kalenderbildern wiederfindet: Maria Gern Kirche vor dem mächtigen Untersbergmassiv.

Nun folgt meine Tour der Ausschilderung Marxenhöhe, wo man im Frühjahr stets eine Massenansammlung von Enzianen vorfindet. Weiter steil aufwärts am Kneifllehen (herrliche Aussicht auf den Watzmann) vorbei, dann links haltend immer aufwärts bis man nach etwa 1 Std. die Kneiflspitze erreicht. Auf der Terrasse des Berggasthofes empfängt einen ein umwerfendes Panorama mit dem dominanten Watzmann und Hochkalter gleich daneben. Richtung Nordwesten schließen sich der Rauhkopf und der Berchtesgadener Hochthron an. Sehr gut zu sehen die Aufstiegsroute über dem Stöhrweg zum Stöhrhaus. Auch den Salzburgblick sollte man sich nicht entgehen lassen.

Um einen anderen Blick zu erhalten nahm ich den Abstieg zunächst wie den Aufstieg. Oberhalb des Kneifellehens dann den rechten Weg abwärts, der später wieder in die eingangs erwähnte steile Asphaltstraße mündet. Etwas weiter oben gäbe es noch eine weitere Abstiegs-Variante über Hintergern zurück zum Parkplatz.

 

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?