100495 Ergebnisse zur aktuellen Sucheinstellung map
TrackRank mind. 3
 

Tour #153667: Trentino: via Ferrata Sasse (Lago d'Idro)

Kategorie: Klettersteig
Italien » Trentino-Südtirol » Valli Giudicarie » Baitoni

Kleine Hängebrücke am Lago d'Idro

Wir starten am Parkplatz in Porto Camarella und gehen von hier hinunter in Richtung Kiesstrand am Westufer des Lago D'Idro. Hier steht ein Wegweiser zum Ferrata Sasse. Dort wo ein etwas längerer Steg ins Wasser hinein reicht, führt links ein steiler Stufensteig hinauf in den Wald.

Etwas weiter oben kommt man dann auf eine Art Schotterweg, diesem folgt man bis er endet. Hier steht dann eine weitere Tafel die den Beginn des Ferrata Sasse anzeigt. Der Ferrata Sasse ist ein einfacher und technisch nicht anspruchsvoller Klettersteig. Wer schon immer mal einen Klettersteig (empfohlen mit fachkundiger Begleitung) ausprobieren wollte, der ist hier gut aufgehoben. Der Steig bietet klettertechnisch keine echten Herausforderungen, macht aber trotzdem Spaß. Nicht zuletzt auch wegen der schönen Umgebung. Er verläuft meist mit A/B bzw. B-Schwierigkeiten und er besteht aus viel Gehgelände.

Es gibt eine Seilbrücke mit fest verlegten "Metallplanken" und kurz davor einen versicherten Abstieg mit Stahklammern der ca. 5-8m senkrecht nach unten auf diese Seilbrücke läuft. Der Ausstieg des Steiges ist ein letzter Aufschwung der mit B/C bewertet ist. Meist geht es auf gut begehbaren Pfaden durch den Laubwald und immer am oder oberhalb des Sees entlang.

Geht man zeitig los, kann man die gesamte Tour im Schatten machen (inkl. Rückweg). Die Sonne reicht nicht auf den Weg wegen der vielen Bäume. Nach dem letzten Aufschwung kann man den Steig in die Gegenrichtung machen, um so zum Ausgangspunkt zurückzukommen oder man folgt dem Wegweiser und geht am Ausstieg ein Stück in Richtung Vesta. Nach ein paar Minuten folgt ein weiterer Wegweiser der in Richtung Sentiero dei Contrabbanderie zeigt.

Dieser Weg verläuft dann quasi oberhalb des Klettersteiges und bringt einen zum Ausgangspunkt zurück. Auf dem Sentiero kommen immer wieder Panoramaussichtspunkte die zum Schauen und Genießen einladen. Sobald man den Wald verlässt, kann man der Asphaltstraße und einigen kurzen Steigen weiter nach unten folgen oder man geht weiter dem Track nach und macht noch den Abstecher hinauf zum Castel San Giovanni. Öffnungszeiten kann ich hier leider nicht benennen, bei unserem Besuch war leider geschlossen.

Ohne das Castel hat der Steig ca. 460hm, mit Castell sind es dann 600hm.

Natürlich bietet sich nach der Tour eine kühle Abfrischung im Lago an, deshalb Badesachen nicht vergessen. Vom Parkplatz zum Badestrand ist es nur ein Katzensprung ... ;)

 

Tour Galerie

Tour Karte und Höhenprofil

Kommentare abgeben

Möchtest du einen Kommentar abgeben?